LDPcom Schimanski

Studie: Mobile entwickelt sich im Schneckentempo

LDPcom und Adobe Teaser im Mai 2015

In einem Jahr kann viel passieren, erst Recht in einem dynamischen Markt wie dem Mobile-Business. Höchste Zeit also erneut hinter die Kulissen der Unternehmen zu blicken: Nur zwölf Monate nach unserer letzten Studie „Finding the Path to Mobile Maturity“ zeigen wir die heißesten Trends der Mobile-Branche in der neuesten Adobe-Studie „The Quest for Mobile Excellence“ auf. Hierzu hat unser Marktforschungs-Partner Econsultancy wiederum rund 3.000 Marketing-Entscheider aus aller Welt zu ihren aktuellen Mobile-Strategien und -Projekten befragt. Mit einem klaren Ergebnis: Immer mehr Unternehmen gehen die Herausforderung im Bereich Mobile an. Knapp jedes Fünfte (19 Prozent) verfolgt inzwischen einen „Mobile First“-Ansatz – vor knapp einem Jahr waren dies nur 13 Prozent. Mehr als ein Drittel aller Unternehmen (34 Prozent) haben dazu im vergangenen Jahr eine klare Mobile-Strategie entwickelt, weitere 20 Prozent von ihnen arbeiten noch daran.

Wertvolle Informationen werden häufig ignoriert

Im Fokus der Aktivitäten stehen insbesondere Apps: Knapp jedes zweite Unternehmen (49 Prozent) verfügt heute über eine eigene App – gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um satte 35 Prozent. Das Problem bei der Sache: Die meisten Unternehmen belassen es dabei und richten ihr Mobile-Angebot noch immer nicht an ihren Kunden und ihrem Business aus. Drei Viertel der befragten Unternehmen (76 Prozent) zählen zwar die Downloads – Umsatz entscheidende Parameter wie die mobil generierten Leads (40 Prozent) oder die Conversion Rate (38 Prozent) werden jedoch von der Mehrheit nicht erfasst. Noch immer werden mobile Maßnahmen zudem viel zu häufig ohne valides Wissen um die Nutzer und deren Verhalten sowie die bereits erreichten Erfolge ausgespielt. Im Blindflug wird auch 2015 wertvolles Marketing-Budget verschwendet, weil wichtige Informationen für einen optimalen Einsatz von Mobile fehlen.

Weitere Links zu unseren Partnerportalen

  • Mehr auf iPadBlog.de - als Deutschlands reichweitenstärkstes Internetportal für iOS-Geräte, App-Reviews und Empfehlungen sowie Zubehör steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
  • KissMyTablet.de - Informationsportal über mobile Endgeräte und Android sowie das mobile Windows

Weitere Ergebnisse im Überblick:

  • Mehr als jedes zweite Unternehmen hat die Notwendigkeit von Responsive Design und einer mobil-optimierten Website erkannt (jeweils 58 Prozent)
  • Nur 30 Prozent beschäftigen sich damit, wie sie im Bereich Mobile mit den Kunden interagieren und das Geschäft weiter vorantreiben können
  • Die Verbreitung von Content (81 Prozent) ist das vorrangige Ziel mobiler Apps
  • 62 Prozent der befragten Unternehmen planen in den kommenden zwölf Monaten eine weitere Steigerung ihrer Mobile-Investments

Den vollständigen Report „The Quest for Mobile Excellence“ zum kostenlosen Download gibt es hier

(http://landing.adobe.com/en/uk/products/marketing-cloud/69111-econsultancy-mobile-strategies-survey-report.html).

Logitech TV Cam HD – Gestochen scharfe Videochats auf dem Fernseher über Skype

Da erinnere ich mich noch sehr gut dran, als ich 1999 auf der CeBit in Hannover für ein japanisches Unternehmen über die neuen Trends im Bereich LCD-Bilddarstellung und Videotelefonie diverse Shows moderiert hatte. Jede Stunde für sieben Minuten bin ich auf die Bühne „gestürmt“ und fing mit den Worten an, „Gestern war die Vergangenheit, heute ist die Zukunft und damit herzlich willkommen…“. Und heute ist wirklich die Zukunft. 13 Jahre später berichten wir von gestochen scharfen Bildern, die wir selbst durch Videotelefonie erstellen und senden können sowie auf unserem LCD-TV darstellen können.

Das Unternehmen Logitech und Skype bringen Videochats ins Wohnzimmer. Mit der neuen High-Definition Logitech TV Cam HD und der integrierten Skype-App können Freunde und Familie bequem über jeden HD-Fernseher mit HDMI-Anschluss miteinander kommunizieren.

„Skypen über den Fernseher im Wohnzimmer wird zum Erlebnis!“,

sagt Diego Gabathuler, Marketing Manager Central Europe.

„Immer mehr Menschen nutzen Videokommunikation, um ihre Kontakte in der Ferne zu pflegen. Dank der Bildschirmgröße und der hervorragenden Videoqualität ist man mit der Logitech TV Cam HD über Skype seinen Lieben auch aus der Ferne ganz nah.“

Durch die integrierte Skype-App und WLAN oder Ethernet-Verbindung ist die Logitech TV Cam HD auf jedem HD-Fernseher schnell und einfach zu installieren. Es bedarf keiner zusätzlichen Software oder einer Computerverbindung. Jeder Skype-Nutzer kann über den eigenen Skype Account per Fernbedienung kontaktiert werden, ganz gleich ob auf Smartphone, TabletPC, HDTV oder Computer: Einfach mit dem Skype-Account anmelden oder auf dem Fernseher einen neuen einrichten und los geht’s! Sogar Festnetz- oder Mobilfunknummern von Familie oder Freunden lassen sich mit der Logitech TV Cam HD anwählen. Dazu benötigt man lediglich Skype Credits oder ein Abo, welches man über seinen Skype-Account bequem beziehen kann. Die Skype-Zertifizierung garantiert dem Anrufer die gewohnt gute Qualität.

Die Logitech TV Cam HD funktioniert mit jedem HD-Fernseher mit HDMI-Anschluss. Dank hochwertigem Weitwinkelobjektiv – entstanden in Zusammenarbeit mit Carl Zeiss® – passt die ganze Familie ins Bild. Ausgestattet mit der Logitech® Fluid CrystalT Technologie und der Carl Zeiss® Optik überträgt die Kamera brillante und gestochen scharfe Videobilder, sogar bei schlechter Beleuchtung. Für den klaren Sound sorgen die vier integrierten Mikrofone indem sie Nebengeräusche und Echos reduzieren. Darüber hinaus wird kein Anruf versäumt, die TV Cam klingelt auch, wenn der Fernseher aus ist. Dank des separaten Netzteils ist die Kamera immer startklar.

Preis und Verfügbarkeit

Die Logitech TV Cam HD wird in Deutschland vorraussichtlich ab September 2012 für 199,- Euro erhältlich sein.